47. Aachener Gießerei-Kolloquium

Der Gießprozess ist einer der effektivsten Wege, um vom Ausgangsmaterial zu einem finalen Endprodukt mit möglichst geringem Energieaufwand zu kommen. Auch wenn eine Gießerei selbst viel Energie benötigt, ist der Gesamtprozess äußerst effektiv und ein Musterbeispiel für einen Produktionsprozess, der zum Gelingen der Transformation der Industrie hin zur Klimaneutralität wesentlich beiträgt.

Trotzdem oder gerade deswegen stehen die deutschen Gießereien vor herausfordernden technischen, politischen und finanziellen Aufgaben. Insbesondere ist nicht klar, aus welchen Quellen der benötigte Energiebedarf in naher Zukunft kommen soll und verlässlich kommen wird. Die Abnehmer unserer Gussteile auf der anderen Seite fordern ebenfalls quantitativ messbare Maßnahmen, um wiederum ihrerseits die steigenden Anforderungen an die Ökobilanzen darstellen zu können. Für die Vielfalt und Komplexität dieser Anforderungen gibt es keine fertigen Lösungen, sondern sie müssen auf vielen Ebenen erarbeitet, umgesetzt und finanziert werden. Daher versteht sich das geplante Kolloquium unter dem Titel als Ort der Information, des Austausches und der Diskussion zu einem für die Gießereibranche brisanten und zukunftsweisenden Thema. Dazu werden interessante und Informative Beiträge führender Experten aus Industrie, Wissenschaft und Politik konkrete Herausforderungen und administrative sowie technische Lösungen erörtern.

Das Kolloquium richtet sich daher an Gießerei-Ingenieure, Zulieferer, Gussteilabnehmer und alle Verantwortlichen gleichermaßen, die sich für ihr Unternehmen in zwei Tagen einen konzentrierten Überblick über die zur Erreichung der Klimaziele bedingten Anforderungen und möglichen Maßnahmen in der Gießerei verschaffen möchten. Dies betrifft sowohl alle relevanten Gießprozesse, die Verknüpfung unterschiedlicher Prozessschritte entlang der gesamten Prozesskette und die Gießerei als Unternehmen.

Wir freuen uns, Sie vom 15. bis zum 17. März 2023 zu spannenden Vorträgen begrüßen zu dürfen.

Wie immer werden wir Sie über die üblichen Informationswege (www.aachener-giessereikolloquium.de, www.gi.rwth-aachen.de, www.agifa.de) auf dem Laufenden halten.

Freundliche Grüße aus Aachen und Glück Auf!

AGIFA-Beirat und -geschäftsführung
Gießerei-Institut RWTH Aachen

Ihr Ansprechpartner für inhaltliche Fragen

Prof. Dr. Ing. Andreas Bührig-Polaczek
Lehrstuhl für Gießereiwesen und Gießerei-Institut
Intzestraße 5 I D-52072 Aachen
Tel.: +49 (0)241 / 80-95880
Fax.: +49 (0)241 80-92276
E-Mail: Sekretariat@gi.rwth-aachen.de

Ihr Ansprechpartner in organisatorischen Angelegenheiten

Julia Breuer
RWTH International Academy
Campus-Boulevard 30 | D-52074 Aachen
Tel.: +49 (0)241 80-97861
Fax: +49 (0)241 80-92525
E-Mail: info@aachener-giessereikolloquium.de