45. Aachener Gießerei-Kolloquium

Aktuelle Entwicklungen in der Gießereibranche und ihre Umsetzung in die Praxis beleuchten – unter dieser Prämisse steht das Aachener-Gießereikolloquium auch 2019.
Der Werkstoff Gusseisen weist eine erfolgreiche Historie in der Welt der Gießerei und der industriellen Anwendung auf. Das breite Eigenschaftsspektrum macht diesen Werkstoff zu einem wichtigen Bestandteil neuer Entwicklungen in zukunftsweisenden Märkten wie den erneuerbaren Energien, Maschinenbau und Mobilität. Daher steht das Kolloquium 2019 unter dem Motto:

Gusseisen – Hochleistungswerkstoff auf neuen Wegen

Die Vorhersage von Eigenschaften sowie ein robustes Werkstoffverhalten werden in Zeiten von virtueller Produktentwicklung, Industrie 4.0 und steigender Nachfrage nach Leichtbau immer wichtiger. Im Zuge des Kolloquiums soll daher zwischen den neuesten Erkenntnissen zur Beeinflussung der Werkstoff-Eigenschaften und den aktuellen Anforderungen von und an Konstrukteure, Zertifizierungsstellen und Endkunden eine Brücke geschlagen werden. Den werkstoff- und prozessimmanenten Stellgrößen sowie potentiellen Fehlerquellen soll dabei genauso Rechnung getragen werden, wie neuen Prüfverfahren und Vorhersagemethoden hinsichtlich der Werkstoffeignung für anspruchsvolle Lastkollektive. Das Themengebiet richtet sich insbesondere an:

• Fach- und Führungskräfte mit Bezug zum Eisenguss

• Gussteilentwickler und -abnehmer

• Verantwortliche aus Produktion, Fertigungsplanung, Qualität und Management

Wir freuen uns, Sie am 14. und 15. März 2019 zu spannenden Vorträgen und persönlichem Austausch am Gießerei-Institut sowie zum traditionellen Gießerabend im Stadtpalais in Aachen zu begrüßen.